ZdU

Tigersalamander

9.2 RiesentigersalamanderZdU

 

Er hat einen massigen Körper und einen sehr breiten Kopf mit kleinen Augen. Seine Färbung kann stark variieren. Meistens besitzt er eine aus Flecken und Streifen bestehende Zeichnung mit gelben und beigen Farbtönen. Die Bauchunterseite ist gelblich oder olivgrün gefärbt.

Zu finden ist der nachtaktive Tigersalamander in großen Teilen Nordamerikas. Als Lebensraum nutzt er Wiesen, schattige Wälder und Canyons sowie Quellbereiche von Gewässern.

Wussten Sie schon?

Mit einer Körperlänge von deutlich über 30 Zentimetern ist er der größte landlebende Salamander.

Die Art ernährt sich von Regenwürmern, verschiedenen Insekten und kleinen Mäusen. Ausgewachsene Tigersalamander leben bis zu 25 Jahre.
Nach starken Regenfällen im März bis August legen die Weibchen ihre Eier in kleine Teiche, fischfreie Tümpel und Wasserläufe. Zuvor findet die Paarung statt. Die Eier (einige hundert bis mehrere tausend pro Weibchen) werden an Unterwasserpflanzen geheftet. Aus ihnen schlüpfen die Larven nach ca. 19 – 50 Tagen. Bis zur Metamorphose dauert es mindestens weitere zehn Wochen.

Seite zur Ausstellung