Kronenbasilisk

01

02

03

Der Kronenbasilisk ist eine äussert elegante, langgezogene Echse, auf dessen Körper-länge von rund 60 Zentimetern gut zweidrittel auf den Schwanz entfallen. Mit ihm balanciert er seine gewaltigen Sprünge in den Regenwäldern Mittelamerikas aus und stabilisiert seinen Körper, wenn er am Boden auf der Flucht, aufrecht rennend auf zwei Beinen, das Weite sucht.

Die auffallende Kopfumrandung trägt er wie eine Krone, seine Augen beobachten mit „Basiliskenblick“ äußerst präzise die Umgebung – so kam er wohl auch zu seinem Namen. In Farbe und Zeichnung perfekt seiner Umgebung angepasst, lässt er sich in den Baumkronen kaum ausmachen, während er tagsüber nach Insekten und reifen Früchten Ausschau hält.

Kronenbasilisken leben einzeln oder in losen Gruppen von 1-2 Tieren.Die Männchen verteidigen vehement ihr Revier und dulden keinerlei Konkurrenten, fühlen sich aber recht wohl, wenn sich ein oder mehrere Weibchen um sie scharen.

Die Kronenbasilisken paaren sich das ganze Jahr hindurch. Weibchen haben mehrere Gelege in einem Jahr mit je 1 bis 5 Eiern.

In freier Wildbahn erreichen die Kronenbasilisken ein Alter von etwa fünf bis sechs Jahren.

Seite zur Ausstellung